Aktuelles und Vergangenes


- Wichtige Mitteilung –

 

Aufgrund der übergroßen Nachfrage nach Beratung durch die Mitarbeiter unserer Stelle ist derzeit leider bei der Terminvergabe mit Wartezeiten zu rechnen.

Wir bitte dafür um Ihr Verständnis!
Wir sind stets bemüht, den Ratsuchenden schnellstmöglich einen Termin anzubieten, möchten uns aber auch genügend Zeit für Ihr Anliegen einplanen.


Stellenangebote


Termine & Veranstaltungen

Workshop für Kinder von 9-12 Jahren zum Thema Trennung und Scheidung

Download
Termine in 2024
und plötzlich ist alles ganz anders 24.p
Adobe Acrobat Dokument 246.1 KB

Workshop für Kinder aus Regenbogenfamilien in Klassenstufe 3-5

Download
Termine in 2024 - Anmeldeschluss: 07.03.2024
Kinder-Workshop Regenbogenstolz 2024.pdf
Adobe Acrobat Dokument 363.0 KB

Lebenswirklichkeiten von trans*- und nicht-binären Jugendlichen

 

Die epb hat in Kooperation mit Queernet-RLP und der Evangelischen Studierendengemeinde am 16.05.2023 den Fachtag "Lebenswirklichkeiten von trans*- und nicht-binären Jugendlichen" gestaltet. Dr. Kerstin Oldemeier hat in einem ausführlichen Vortrag empirische Untersuchungsergebnisse vorgestellt. Unter anderem dazu, wie sich Jugendliche bewusst werden, dass ihre geschlechtliche Zugehörigkeit nicht mit der Fremdzuordnung bei ihrer Geburt übereinstimmen. Welche Erfahrungen trans* und nicht-binäre Jugendliche machen und welche Unterschiede zwischen trans* und nicht-binären Lebensweisen charakteristisch sind.

 

In der anschließenden Podiumsdiskussion wurden Handlungs- und Unterstützungsmöglichkeiten in verschiedenen Kontexten (u.a. Schule, Selbsthilfe, Beratungsstellen) besprochen und diskutiert. Wir bedanken uns für den intensiven Austausch und das rege Interesse.

 


Dekanatsnachrichten


Auch die epb bietet Beratung von Regenbogenfamilien an

 

http://www.regenbogenkompetenz.de/projekt/


Unser Leiter im Interview mit dem SWR

 5 Tipps gegen Angst vor Corona (hier klicken)



Die Evangelische Psychologische Beratungstelle feierte den 45.Geburtstag

Gemeinsam feierten und gestalteten die Dekane, Pfarrerin Stegmann (Ingelheim),  Pfarrer Graebsch (Oppenheim), Pfarrer Klodt (Mainz), der  Präses des Dekanates Mainz-Bingen Herr Runkel, der Leiter des Diakonischen Werkes (Kooperationspartner der epb) Herr Steitz, die Beauftragte der Evang. Landeskirche für Psychologische Beratungsarbeit Frau Lutzi und das Team der Stelle mit dem Leiter Herr Roscher am 21.6.2015  in der Saalkirche Ingelheim im Rahmen eines Festgottesdienstes das 45jährige Jubiläum der Beratungsstelle.

In seiner Predigt zum Text aus dem Lukasevangelium „Denn der Menschensohn ist gekommen, um zu suchen und zu retten, was verloren ist“  bringt es Dekan Pfarrer Graebsch auf den Punkt: „Gott ist auf der Suche nach uns Menschen und je verlorener wir sind, desto größer sind seine Anstrengungen. Deshalb freue ich mich, dass wir mit der epb eine Beratungsstelle haben, zu der die Menschen kommen können, ohne Unterschied und Rücksicht auf ihren gesellschaftlichen, sozialen und religiösen Hintergrund.“

Auch in Oppenheim ist die Beratungsstelle mit Ihrem Konzept der „Vor Ort Arbeit“ seit vielen Jahren im Beratungszentrum Oppenheim, Postplatz 1, sowie bedarfsorientiert  in den Kindertagesstätten und Schulen,  tätig. Für die Ratsuchenden kostenfrei und unter Einhaltung des Privatgeheimnisses, können alle am Erziehungsgeschehen Beteiligte um Begleitung in verschiedenen Fragestellungen Unterstützung bekommen. Zu allen Themen der Familienberatung, der Erziehung und in Beziehungs- und Trennungs-Scheidungsfragen können sich die Interessierten im Sekretariat der epb unter der Telefonnummer 06131-965540 oder  06133-572130 zu einer Beratung anmelden.

Download
Festschrift 45 Jahre epb
RZ Festschrift 45 Jahre.pdf
Adobe Acrobat Dokument 9.2 MB